Was ist Bernstein? Bernstein ist ein fossiles, nicht kristallines Harz Er entsteht aus einem Gemisch von verschiedenen Holzsäuren, die größtenteils aus



There is document - Was ist Bernstein? Bernstein ist ein fossiles, nicht kristallines Harz Er entsteht aus einem Gemisch von verschiedenen Holzsäuren, die größtenteils aus available here for reading and downloading. Use the download button below or simple online reader.
The file extension - PDF and ranks to the Documents category.


88

views

on

Extension: PPT

Category:

Documents

Pages: 1

Download: 12



Sharing files


Tags
Related

Comments
Log in to leave a message!

Description
Download Was ist Bernstein? Bernstein ist ein fossiles, nicht kristallines Harz Er entsteht aus einem Gemisch von verschiedenen Holzsäuren, die größtenteils aus
Transcripts
Folie 1 Folie 2 Was ist Bernstein? Bernstein ist ein fossiles, nicht kristallines Harz Er entsteht aus einem Gemisch von verschiedenen Holzsäuren, die größtenteils aus den Stoffen Kohlenstoff (C), Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O) bestehen Folie 3 Bernsteinarten 1Seebernstein oder maritimer Bernstein: Er wird im Wasser oder im Sand der Küstenregion gefunden Die Verwitterung ist durch das Salzwasser verhindert worden Er ist leichter als der Erdbernstein 2Land- oder Erdbernstein: Dieser Stein lagert in Sedimenten (Kiese, Sande, Tone) Er hat eine raue, löchrige und dunkle Verwitterungskruste Je nach Transparenz unterscheitet man folgende Hauptgruppen: Folie 4 Schiere oder klare Steine Durchsichtige, klare und gut polierbare Steine Matte Steine Kräftig weiße oder gelb- braun gefärbte Steine, oftmals mit Einschlüssen von Luftbläschen Knochenbernstein Auch Kreidebernsteine genannt, elfenbeinartig oder weiß bis bräunlich Folie 5 Schlauben (Inklusen) Ergiebig Inklusenlieferanten, zerspringen und zerfallen leicht Schaumiger Bernstein Undurchsichtig, sehr weich => nicht polierbar Brack oder Schlack Nicht gut verarbeitbar, Pflanzenanteil überwiegt gegenüber Harzanteil, Harz lediglich Bindemittel => marmorisierter Bernstein Folie 6 Vom Harz zum Bernstein vor ca 15 – 20 Millionen Jahren entstanden Wunden an Bäumen wurden mit Harz verschlossen Harz wird durch Sonnen- oder Hitzeeinwirkung geklärt Folie 7 Im Harz sind Millionen kleine Luftbläschen Durch Wärmeeinwirkung konnte der Sauerstoff entweichen Diesen Vorgang nennt man natürliche Klärung = klar werden Folie 8 Bernsteinvorkommen in Europa Gebiet rund um die Ostsee Polen mit 650 Fundstellen Deutschland Schweiz mit 7 Fundstellen am Alpenrand Österreich mit Funden in Salzburg Italien entlang des Flusses Savio und auf _Sizilien bei Caltanisetta Folie 9 Bernsteinvorkommen außerhalb Europas Mittelafrika Australien Sumatra und Sarawak Philippinen Zentralmexiko USA und Kanada Folie 10 Folie 11 Inklusen sind Einschlüsse von Pflanzenteilen oder kleinen Tierchen im Bernstein Es wurden über 3000 Insektenarten und über 1000 Käferarten in Bernsteineinschlüssen nachgewiesen Auch Pflanzen, die es heute nicht mehr gibt, wurden entdeckt Inklusen Folie 12 Folie 13 Folie 14 Folie 15 Weiß Bläschen im Bernstein, meistens Pflanzensafttröpfchen, verursachen eine weiße Trübung So erscheint der Bernstein milchiggelb Nur selten ist er papierweiß Gelb Ohne Beimengungen ist der Bernstein gelb Farben des Bernsteins Folie 16 Blau Hier sind es Pyritpartikel, die durch die richtige Lichteinstrahlung einen blauen Schimmer erzeugen Es wurden auch schon türkisfarbene Seine gefunden Folie 17 Der dunkle Pyritstein verursacht eine Grünfärbung, die den Bernstein bei richtigem Lichteinfall sogar tiefgrün erscheinen lässt Grün Folie 18 Schwarz Einlagerungen größerer Mengen von Erde, Insekten, verkohltes Holz, Pyrit oder anderer Gesteine erzeugen eine schwarze Farbe Silber Kleine glasklare Bläschen scheinen bei Lichteinfall silbern Gold Risse in einem gelben Bernstein haben eine Spiegelwirkung und lassen den Stein goldig glänzen Folie 19 Stücke mit verwitterter Oberfläche weisen eine orangerote Farbe auf Das Innere des Bernsteins bleibt aber gelb, außer die Rotfärbung kommt durch Risse dorthin Rot Folie 20 Verwendung von Bernstein Kunstgegenstände Folie 21 Medizin Folie 22 Medizin Bluttransfusionsmaschine Folie 23 Aquileia Die Stadt liegt 55 km von Triest und 140 km von Venedig entfernt Folie 24 Folie 25 Aquileia war einer der wichtigsten Handelszentren Italiens,das sieht man vor allem an den vielen Schifffahrtswegen Folie 26 Folie 27 Die Basilika Folie 28 Aquileia wurde sie im Jahre 452 n Chr von Attila dem Hunnenkönig zerstört







Recommended